----

März2019 Gutschein ist aktiviert.

10% Rabatt auf alle Erlebnisse für die ersten 1.000 Bestellungen.
Ausser Zeit-zu-Zweit Boxen
10,00 %

Sandboarding

Lernen Sie beim Sandboarding einen ganz besonderen Boardsport kennen

Im Snowboardkurs lernen Sie das Einmaleins des Snowboardsports. Die wichtigste Voraussetzung hierfür ist nicht das Alter, sondern der Schnee. Dass man für das Boarden auch ohne Schnee auskommt, zeigt Ihnen jetzt das Sandboarding. Statt der Piste aus Schnee, die man natürlich auch für den Tandemsnowboard benötigt, genügt beim Sandboarding, wie es der Name schon verrät, eine große, präparierte Sandpiste. Nicht zu unterschätzen ist der Trainingseffekt für den Wintersportler, der sich für das winterliche Snowboarden und auch für den fortgeschrittenen Snowboard Freestyle Kurs beim Sandboarding im Sommer fit hält. Ein gutes Training für die Freestyle-Sportler im Schnee bieten auch die sommerlichen Mountainboard Kurse.

Im Sommer für den Winter trainieren

Sandboarding ist nur eine Möglichkeit, eine Wintersportart unter anderen Bedingungen ohne Schnee im Sommer zu trainieren. Während beim Skispringen auf Matten gesprungen wird, ist das Sandboarding dabei nicht nur sprichwörtlich auf Sand gebaut. Ausgezeichnet präparierte Sandhalden in einer beträchtlichen Größenordnung bieten den Boardsportlern ideale Trainings- und Wettkampfbedingungen. Aber auch die Wintersportler, die im Winter per Skilanglaufkurs die Langlauftechnik lernen und perfektionieren, haben im Sommer Gelegenheiten weiter an ihrer Technik und auch an der Kondition zu feilen. Das geschieht natürlich nicht wie beim Sandboarding auf Sandhügel, auch muss nicht extra eine Strecke präpariert werden. Beim Nordic Cross Skating Kurs lernen Sie die Skatingtechnik, die Sie im Winter beim Langlauf brauchen. Dabei sind Sie auf ganz normalen Waldwegen oder kleinen Straßen unterwegs. Während Sie beim sommerlichen Sandboarding wie im Winter mit einem Board unterwegs sind, werden die Winter-Skier gegen Cross Skates oder wie beim Skiroller-Kurs durch die Skiroller ersetzt.

Boarden können Sie natürlich auch auf dem Wasser

Sandboarding in Hirschau tritt den Beweis an, dass man nicht unbedingt Schnee für den Boardsport benötigt. Echte Wasserratten haben das schon längst erkannt und haben beim Wakeboarden jede Menge Spaß. Hier steht man auf einem Wakeboard und lässt sich von einem Motorboot ziehen. Durch die Geschwindigkeit wird jede Welle auf dem Wasser zum Sprungbrett. Die Geschwindigkeit beim Sandboarding erreicht man durch den Höhenunterschied der Sandpiste und einer guten Technik. Auf die richtige Technik kommt es auch beim Wasserski fahren an. Auch wenn man hier viele Übungseinheiten benötigt, macht dieser Sport unglaublich viel Freude und sieht von außen einfach grandios aus. Natürlich braucht sich auch das Sandboarding keineswegs zu verstecken. Sandboarden gehört zu den jungen Funsportarten, die Trends setzen. Dazu zählt auch Kitesurfen. Bei diesem spektakulären Wassersport lässt man sich auf einem Surfbrett stehend von einem Lenkdrachen ziehen. Die Sprünge sind entsprechend hoch und weit. Wenn Sie beim Kitesurfen das Wasser weglassen, auch den Sand vom Sandboarding nicht berücksichtigen und zurückkehren zum Schnee, den Lenkdrachen aber beibehalten, sind Sie beim Snowkiten angelangt und schließen den Kreis zwischen Schnee, Sand, Straße und Wasser, die alle dem Boardsport eine Basis geben.

Im Sand kann man sich auch per Motorkraft austoben

Sand spielt nicht nur beim Sandboarding eine große Rolle. Jedes Kind ist mit Sand groß geworden, der Sandkasten gehört auch heute noch zu den unverzichtbaren Spielmöglichkeiten für Kinder, wo sie sich austoben können. Kindheitsträume können Männer sich heute auf dem Spielplatz für Männer erfüllen. Wer hat nicht einmal davon geträumt, am Steuer eines großen Baufahrzeuges zu sitzen. Aber nicht nur Bagger fahren können Sie jetzt auf solch einem Männerspielplatz, der aus einem weitläufigen Gelände besteht, wo sich jeder zwischen Erde, Matsch und Sand austoben kann, Beim Sandboarding werden Sandhügel zur Piste, hier kann man auf Sand sogar Panzer fahren. Die Offroad Bedingungen, die es beim Sandboarding genauso gibt wie auf dem Erwachsenenspielplatz, braucht man auch beim Quad offroad fahren. Männer lieben solche Herausforderungen, Dreck und Schlamm sind dabei eher willkommen als Spielverderber. Sauber bleiben Sie natürlich beim Sandboarding auch nicht, denn der Sand setzt sich bei der rasanten Fahrt überall fest, wodurch der Spaß aber in keinster Weise beeinträchtigt wird.

Der Winter wird nicht nur vom Snowboard erobert

Wer sich für Sandboarding entscheidet, wird im Winter mit Sicherheit den Board nicht auf den Boden stellen. In der Tat können viele Menschen es kaum erwarten bis der erste Schnee fällt. Sandboarding ist aber mehr als nur ein Ersatz und ein Trainingspartner für den Wintersportler, der neben dem Snowboard fahren auch gern auf Skiern steht und für Neues offen ist. So kann bei einer winterlichen Schneeschuh Wanderung durchaus der Wunsch nach actionreichen Skierlebnissen reifen. Umsetzen kann man den Wunsch beim Ski Freestyle Kurs, wo Sie mit den Skiern spektakuläre Sprünge auf die Piste zaubern. Während Sie im Sommer beim Sandboarding sich sportlich betätigen und der Spaß stets mit auf dem Board ist, gibt es heute im Winter auch echte Pistengaudis, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Wie wäre es mit Snowbiken? Statt dem Board wie beim Sandboarding oder dem Snowboarding hat das Bikeroberteil mit Lenkrad Skier als Untersatz. Nicht auf der Piste, aber in einem atemberaubenden Eiskanal rasen Bobsportler ihre Bahn hinunter. In einem Rennbobtaxi können Sie gern einmal mitfahren und den Temporausch erleben.

Sandboarding

1
Geben Sie Ihre PLZ oder Ihren Ort ein, um Erlebnisse in Ihrer Umgebung anzeigen zu lassen.