Weinverkostung

Weinverkostung für Liebhaber des Weines

Eine Weinverkostung steht für einen unterhaltsamen Abend, bei der natürlich in erster Linie die Weinliebhaber auf ihre Kosten kommen. In einer Weinverkostung dringt man tief in die Materie ein und probiert den einen oder anderen Wein und lernt die Unterschiede zwischen den einzelnen Weinsorten kennen. Selbstverständlich braucht eine Weinverkostung auch einen Weinexperten, der die Teilnehmer auch mit Hintergrundwissen ausstattet. So erfahren die Teilnehmer an solch einem Abend viel über die Historie der verkosteten Weine und es wird auch Wissenswertes über die Anbaugebiete der Weine vermittelt. Wer mehr als nur Wein trinken möchte, der ist in solch einer Veranstaltung genau richtig und gut aufgehoben.

Sie lernen den Geschmack und den Geruch zu beurteilen

Bei einer Weinverkostung Wetzlar stehen nicht nur die verschiedenen Weinsorten im Fokus. Sie bekommen hier auch Auskunft darüber, welches Glas man für das Trinken von Wein auswählen sollte. Wie sieht das ideale Weinglas aus? Es ist ein ungefärbtes, sogenanntes Tulpenglas, welches über einen langen Stiel verfügen sollte. Der Stiel dient aber nicht nur der Zierde, er sollte auch wirklich zum Halten benutzt werden. Sie werden bei der Weinverkostung aber auch darüber aufgeklärt, warum es gerade dieses Glas ist und kein anderes. Die Tulpenform bewirkt, dass das Aroma des Weines optimal zur Nase geleitet werden kann. Beim Verkosten der unterschiedlichen Weine lernen Sie auch die Farbe und den Geruch des Weines zu beurteilen. Eines ist sicher, Sie reifen in einer Weinverkostung zu einem echten Kenner, denn nach diesem Abend können Sie schon selber Weine nach bestimmten Gesichtspunkten klassifizieren. Sie werden bei der Weinverkostung auch feststellen, dass oftmals der Geschmack die Geruchsempfindung bestätigt. Während der Wein sich noch im Mund befindet, kann man den Geschmack beurteilen. Sie werden auch darauf hingewiesen und es selber testen, dass sich zum Beispiel vorn an der Zungenspitze die Menge der Restsüße schmecken lässt. Wichtig ist bei einer Weinverkostung, dass Sie vor jeder neuen Weinsorte Ihre Geruchs- und Geschmacksnerven neutralisieren, Sie quasi wieder auf Null stellen. Das geht am besten mit einem Schluck Wasser und einem Stück Brot.

Verschärfte Sinne durch eine Weinverkostung im Dunkeln

Eine Veränderung der Sinne bei einer Weinverkostung herbeiführen? Auch das ist heute möglich. Bei einer Weinverkostung im Dunkeln verzichten Sie sogar freiwillig auf das Augenlicht und werden ein einmaliges und außergewöhnliches Event erleben. Sie wissen, dass bei einer Weinverkostung der Geruch und der Geschmack die Hauptrolle spielen und besonders im Fokus stehen. Wie wäre es, wenn man erreichen kann, dass gerade der Geruchssinn und der Geschmackssinn verstärkt werden können? Fantastisch wird Ihre Antwort lauten aber wie soll so etwas tatsächlich funktionieren? Die Antwort ist ganz einfach. Durch den Leistungsverzicht der Augen sind zusätzliche Leistungskapazitäten entstanden, die auf die anderen Sinnesorgane aufgeteilt werden können. Das heißt Sie werden intensiver riechen und schmecken, was sich für eine Weinverkostung natürlich als besonders ideal erweist. Sie werden dadurch in die Lage versetzt, selbst feine Unterschiede zu bemerken, die Sie vielleicht bei einer Verkostung in einer hellen Umgebung gar nicht wahrgenommen hätten. So gesehen ist das Erlebnis in der Dunkelheit eine höchst interessante Erfahrung, die Sie sich als Weinliebhaber nicht entgehen lassen sollten.

Weinverkostung innerhalb eines Seminars

Geschmäcker sind nun einmal verschieden. Das gilt selbstverständlich auch für den Wein. Die einen bevorzugen Rotwein, andere schwören auf Weißwein und wieder andere stehen auf einen guten Rosé-Wein. Was haben die einen, was die anderen nicht haben? Wenn Sie in diese Materie tiefer eindringen und Ihre letzte Weinverkostung ergänzen wollen, dann sind Wein-Seminare genau die richtigen Veranstaltungen für Sie. Ein Weinseminar entführt Sie auf eine Reise durch verschiedene Weinberge und Länder. Spanien, Italien oder Frankreich, Sie lernen fantastische Weinnationen kennen. Sie erfahren dabei auch, welchen Einfluss die jeweilige Region auf den Wein nimmt, erkunden die unglaubliche Farb- und Geschmacksvielfalt und werden auch viele nützliche Informationen darüber bekommen, welcher Wein zu welchem Essen am besten passt. Auch deutsche Weinregionen spielen eine große Rolle. Natürlich bleibt in diesem Rahmen auch die Weinverkostung nicht auf der Strecke. Sie werden einige Weine probieren und lernen, diese zu bestimmen. Nach solch einem Weinseminar in Verbindung mit einer unterhaltsamen und lehrreichen Weinverkostung können Sie schon ein Stück weit mitreden, wenn sich Weinkenner unterhalten.

Wein passt hervorragend zu Käse

Eine Weinverkostung der ganz anderen Art erleben Sie beim einem Event, wo Wein und Käse im Mittelpunkt stehen. Hier werden unglaublich leckere Kombinationen vorgestellt und verkostet. Neben vielen tollen Anregungen für den fantastischen Abend zu Hause werden Sie aus diesem Kurs mit Sicherheit mitnehmen, dass es gar nicht so schwer ist, mit einem guten Glas Wein und einem passenden Käse die Familie oder die Gäste kulinarisch aufs Feinste zu überraschen. Wein und Käse harmonieren auf unterschiedliche Art und Weise miteinander. Eines ist klar, wer zum Wein den passenden Käse-Partner finden möchte, muss beim Käse auf einige grundlegende Dinge achten. Dasselbe gilt aber auch umgekehrt für den Wein. Deshalb verschaffen Sie sich mit einer Weinverkostung auch eine ideale Voraussetzung, um erst einmal den Wein richtig einordnen zu können.

Weinverkostung

2Treffer
Geben Sie Ihre PLZ oder Ihren Ort ein, um Erlebnisse in Ihrer Umgebung anzeigen zu lassen.