----

März2019 Gutschein ist aktiviert.

10% Rabatt auf alle Erlebnisse für die ersten 1.000 Bestellungen.
Ausser Zeit-zu-Zweit Boxen
10,00 %

Tubetracking Tour

Tubetracking bietet tollen Freizeitspaß auf dem Fluss

Unter dem Begriff Tubetracking versteht man eine Schlauchboot-Tour der ganz besonderen Art. Im sogenannten Tubetracker setzen Sie wie auf einer Kanutour Ihr Doppelpaddel ein. Allerdings paddeln Sie nicht nur, um vorwärts zu kommen, beim Tubetracking erhalten Sie verschiedene Aufgaben, die mit der Überwindung von Stromschnellen und anderen Hindernissen im Wasser zu tun haben. Beim Tubetracking in Sonthofen im Allgäu werden Sie zum einen eine sportliche Herausforderung erleben, andererseits aber jede Menge Spaß haben. Spaß auf dem Fluss bietet auch das Ringo Rodeo. Hier wie beim interessanten Tubing ist statt dem Schlauchboot ein Luftreifen im Spiel, mit dem Sie mit Begeisterung über das Wasser fahren.

Abenteuer auf dem Wildwasser stehen hoch im Kurs

Heute gibt es viele Möglichkeiten sich sportlich in seiner Freizeit auf dem Wasser auszutoben und dabei viel Spaß zu haben. Das Wildwasser ist ein Terrain, dem sich immer mehr Wasser-Enthusiasten zuwenden, weil hier auch der sportliche Anspruch auf einem hohen Level ist. Beim Tubetracking entscheiden Sie sich für solch eine Wildwassertour, bei der die für das Wildwasser typischen Strömungen, Gegenströmungen, Stromschnellen und Wirbel zu überwinden sind. Beim Tubetracking sitzen Sie in einem Tubetracker, der anders als ein Wildwasser-Kanu einem Schlauchboot ähnelt. Gepaddelt wird hier wie dort an solch einem Wildwasser-Erlebnistag. Besonders beim Tubetracking hängt der Spaßfaktor sehr hoch, auch wenn es schon einige Übung bedarf, sich den Hindernissen erfolgreich zu stellen. Bei einer Tubetracking Tour werden Sie zwar allein im Boot sitzen, aber ein erfahrener Coach fährt natürlich in der Gruppe mit und ist zur Stelle, wenn er gebraucht wird. Wem ein Tag auf dem Wildwasser nicht reicht, hat heute die Möglichkeit ein ganzes Wildwasser Wochenende zu buchen. Hier können Sie sich fernab vom Alltag so richtig austoben und das Element Wasser nutzen, um auf andere Gedanken zu kommen, und neue Kraft zu tanken.

Freizeit- und Wettkampfsport auf dem Fluss

Immer wieder tauchen neue Sportarten auf dem Fluss auf, die auch wettkampfmäßig betrieben werden. Kanu- und Rudersport-Wettkämpfe kennen Sie mit Sicherheit aus Fernsehübertragungen, aber kennen Sie Rafting? Wie beim Tubetracking wird auch beim Rafting mit einem Schlauchboot der Fluss befahren. Man spricht aber hier nicht wie beim Tubetracking von einem Tubetracker, sondern von einem Raft, der englischen Bezeichnung für Floß. Safari Rafting nennt sich der abenteuerliche Freizeitsport, wo im Wildwasser in der Regel Hindernisse mit höheren Schwierigkeitsgraden überwunden werden müssen als das beim Tubetracking der Fall ist. Noch extremer wird es bei einer Canadier Tour. Der zu bewältigende Parcour ist eine echte Herausforderung aber auch ein einmaliges Erlebnis, wo Sie sich selber beweisen können. Wer sich mehreren Wildwasser-Sportarten in kompakter Form stellen will, kommt beim Abenteuer Wochenende voll auf seine Kosten. Wie beim Tubetracking bekommen Sie aber auch bei allen anderen Wildwasser-Aktivitäten stets Anleitung, Hilfe und Betreuung durch den Profi und natürlich spielt der Übungsfleiß eine große Rolle, um die eigenen Fortschritte voranzutreiben. Der Slogan, dass die Übung den Meister macht, hat selbstverständlich auch auf dem Fluss seine Berechtigung.

Abenteuer bei tosendem Wasser, Schluchten und Wasserfällen

Während beim Erlebnis Tubetracking das Wildwasser nicht nur eine prächtige Kulisse bietet, sondern auch die Hindernisse zur Verfügung stellt, kennt der Freizeitsport heute noch eine abenteuerliche Steigerung, die Ihnen alles abverlangt, die aber auch unglaublich aufregende Spannung bereithält. Gemeint ist das Canyoning. Vielleicht haben Sie sofort die Bilder vom amerikanischen Grand Canyon im Kopf und liegen dabei gar nicht weit daneben. Denn an einem Canyoning Wochenende sind abenteuerliche Schluchten und wildes Wasser Ihre ständigen Begleiter. Anders als beim Tubetracking, wo die Hindernisse ausschließlich im Fluss sind und Sie Ihr Doppelpaddel einsetzen, werden Sie beim Canyoning Variabilität beweisen müssen, denn Sie werden klettern, sich abseilen, springen, schwimmen oder auch tauchen, um durch die Schluchten zu gelangen. Es ist eine Sportart, der Sie anders wie beim Tubetracking auch im Winter begegnen können. Beim Wintercanyoning sind die Wasserfälle allerdings zugefroren, Sie werden sich bei Eis und Schnee neuen Herausforderungen stellen. Aber auch auf dem Fluss muss im Winter kein Winterschlaf einziehen. Wer Tubetracking mag, wird in der kalten Jahreszeit gern auf eine Winter Kanutour gehen und die herrliche Winterlandschaft vom Wasser aus genießen.

Beim Tubetracking begegnen Sie auch anderen Wasserabenteurern

Beim Tubetracking lernen Sie den Fluss von seiner wilden Seite kennen, werden aber auf der Tour auch einige ruhigere Passagen erleben, die Ihnen den einen oder anderen Einblick auf die umgebende Landschaft und auf den Fluss selbst gewährt. Vielleicht begegnen Sie sogar Teilnehmern an einer Floßtour, die sich vom Wasser treiben lassen. Hier beginnt der Spaß bereits an Land, denn die Teilnehmer werden unter Anleitung ihr Floß selber bauen. Das müssen Sie natürlich vor Ihrer Tubetracking Tour mit dem Tubetracker nicht, hier steht alles einschließlich des Neoprenanzuges und der Schwimmweste für Sie bereit. Mit einem Sportbootführerschein der Binnenkategorie dürfen Sie auch mit einem Motorboot selber fahren und sind damit eindeutig schneller unterwegs als beim Tubetracking. In einen regelrechten Geschwindigkeitsrausch geraten Sie, wenn Sie ein Speedboot fahren.

Tubetracking Tour

1
Geben Sie Ihre PLZ oder Ihren Ort ein, um Erlebnisse in Ihrer Umgebung anzeigen zu lassen.