----

Valentinstag2019 Gutschein ist aktiviert.

10% Rabatt auf alle Erlebnisse für die ersten 1.000 Bestellungen.
Ausser Zeit-zu-Zweit Boxen
10,00 %

Angelkurs

Durch einen Angelkurs an die dicken Fische herankommen

Kaum eine andere Freizeitsportart bietet so viel Entspannung wie das Angeln. In einem Angelkurs lernen Sie sowohl die verschiedenen Techniken als auch die Besonderheiten der einzelnen Fische, die man hierzulande angeln kann. Im Angelkurs wird auch berücksichtigt, wo geangelt wird. Hochseeangeln setzt andere Schwerpunkte als das Angeln am Fluss oder am Binnensee. Wenn der Angelkurs auf offener See stattfindet, wird man mit dem Boot hingefahren. Wer später selber angelt und ein Motorboot selber fahren will, wird irgendwann um einen Sportbootführerschein nicht umhinkommen. Mit einem Seeführerschein See kann man sogar weiter hinaus auf die Seegewässer fahren und sogar selber ein Powerboot fahren, wenn man die Geschwindigkeit liebt.

Aus Ihrem Angelfang entsteht so manche Köstlichkeit

Angeln bietet eine ideale Möglichkeit, aus dem Alltag auszubrechen, zu relaxen und neue Kraft zu tanken. Aber gleichzeitig wird der Spannungspegel stets hoch gehalten, denn das Angeln lebt natürlich davon, dass man auch einen Fisch an die Angel bekommt. Was man zum Angeln benötigt, erfahren Sie im Angelkurs. Wie Sie Ihre geangelten Fische am besten für den Verzehr zubereiten und haltbar machen können verrät Ihnen nicht nur der Fisch und Meeresfrüchte-Kochkurs. Bereits im Angelkurs lernen Sie die verschiedenen Fische kennen, die Sie im jeweiligen Gewässer an die Angel bekommen können. Welche sich davon später räuchern lassen, verrät Ihnen der Räucherkurs. Wenn Sie nach dem Angelkurs mit einem erfolgreichen Fang nach Hause kommen, können Sie aber auch auf Ihre Kenntnisse aus dem Sushi-Kochkurs zugreifen. Dort haben Sie gelernt, welche Fische man wie auch roh zubereiten kann. Ein Angelkurs bringt Ihnen nicht nur mehr Fische an die Angel, er bereichert letztlich auch Ihre heimische Küche. Denn eines ist klar, Fisch ist ein wichtiger Bestandteil, wenn man bewusst gesund kochen möchte.

Als Hochseeangler zwischen den Segelbooten

Wenn Sie beim Angelkurs Kiel Menschen in der Nähe beim Segeln sehen, befinden Sie sich auf der offenen See außerhalb der Küstenschutzzone. Dieser spezielle Angelkurs widmet sich dann auch ausschließlich dem Hochseeangelsport. Selbstverständlich gehen hier andere Fische an die Angel als auf einem Binnensee. Während sich nebenan die Teilnehmer am Segelkurs mit dem Segelsport beschäftigen, werden Profiangler Ihnen im Angelkurs die besonderen Techniken beibringen, die notwendig sind, um auf der offenen See die vorhandenen dicken Fische aufzuspüren und auf das Boot zu bringen. Da man beim Segeln an der frischen Luft jede Menge Appetit bekommt ist das Angelresultat auch ein Thema für Segler. Heute werden auf Segelbooten regelrechte Schlemmerfeste organisiert, es schmeckt eben hier draußen. Wie wäre es mit Segeln und Brunchen? Bei diesem ausgiebigen Gelage ist garantiert Fisch mit von der Partie. Wer im Angelkurs gut aufgepasst hat, kann so manchen dicken Fisch auch zum Segeln und Grillen beisteuern.

Im Angelkurs lernen Sie viel über die wichtigsten Fische

Im Angelkurs bekommen Sie in erster Linie das Einmaleins des Angelsports vermittelt. Aber dabei stehen nicht nur die verschiedenen Techniken auf dem Programm, Sie erhalten auch viele Informationen über die Fische in unseren Gewässern. Um so interessanter, wenn Sie auch den Lebensraum der Fische schon einmal aus der Nähe angeschaut haben. In der Regel beginnt die Erkundung der Unterwasserwelt mit dem oberflächlichen Eintauchen beim Schnorchelkurs. Die ersten Einblicke bieten bereits solch imposante Bilder, dass viele Schnorchler Appetit auf mehr Faszination bekommen. Ein Schnupper-Tauchkurs ist dann oftmals die logische Konsequenz. Hier schwimmen mit Sicherheit einige Fische um Sie herum, die Sie im Angelkurs kennenlernen oder bereits kennengelernt haben. Wer dem Tauchsport nach den Anfangskursen treu bleibt, wird bald tiefer hinabtauchen und beim Abenteuer-Tauchen neue Erfahrungen machen. Wer nicht tauchen möchte, kann sich trotzdem ein reales Bild vom Lebensraum der Fische machen, die im Angelkurs besprochen werden und die danach mit etwas Anglerglück auch an Land gezogen werden. Gehen Sie einfach beim Mini-U-Boot fahren auf Tauchstation, lehnen Sie sich zurück und beobachten Sie hinter dem geschützten Fenster die bizarre und wunderschöne Unterwasserwelt mit ihren Wasserbewohnern.

Beim Tauchen sind Sie mit den Meeresbewohnern auf Augenhöhe

Beim Angeln ist es wie beim Tauchen. Ein Angelkurs wird wie ein Tauchkurs von einem erfahrenen Profi durchgeführt, der Ihnen auf dem jeweiligen Gebiet alles beibringt, damit Sie auch ohne Aufsicht später loslegen können. So ist nach dem Angelkurs der Weg offen für einen Angelschein, während man beim Tauchen einen Tauchschein braucht, um ohne Tauchlehrer die Unterwasserwelt zu erkunden. Eine Möglichkeit ist ein Open Water Diver Kurs, mit dem erfolgreichen Abschluss bekommen Sie die Berechtigung an vielen wunderschönen Stränden dieser Welt mit Ihren Freunden auf Tauchstation zu gehen. Wer will kann natürlich auch beides miteinander verbinden, in dem er sein verlängertes Tauchwochenende nutzt um an einem Angelkurs teilzunehmen. Wussten Sie, dass sich die Unterwasserwelt zwischen Tag und Nacht nicht nur an der Helligkeit unterscheidet? Beim Nachttauchen können Sie im Schien Ihrer Taucherlampe beobachten, dass in der Nacht andere Fische unterwegs sind als am Tag. Ob diese Tatsache Auswirkung auf das Angeln hat, erfahren Sie, wenn Sie einen Angelkurs besuchen.

Angelkurs

1
Geben Sie Ihre PLZ oder Ihren Ort ein, um Erlebnisse in Ihrer Umgebung anzeigen zu lassen.